cross#culture

Junge Menschen zusammenbringen

Das Projekt cross#culture hat das Ziel, junge Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen miteinander ins Gespräch zu bringen und einen kreativen Austausch mit Methoden der kulturellen Bildung anzuregen. Es soll dazu beitragen, Vorurteile, stereotype Zuschreibungen und Kulturalisierungen zu reflektieren und abzubauen sowie Diskriminierungen entgegenzuwirken. Das Projekt cross#culture wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gefördert.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der IBJ Scheersberg und des Landesjugendrings Schleswig-Holstein.

Hier geht es zur Homepage des Projektes cross#culture.