Seminar Kinderschutz und Versicherungen

Handlungsmöglichkeiten von Jugendleiter_innen bei Kindeswohlgefährdung und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit

10.06.2017 / 09:30 - 18:00 Uhr

Tino Braunschweig von der Bernhard Assekuranz informiert am Vormittag über die versicherungsrechtlichen Aspekte von Aufsichtspflicht und Haftungsfragen. Verschiedene Beispiele aus der Praxis der Jugendarbeit veranschaulichen diese. Teilnehmer_innen können vorab Fragen oder konkrete Fälle nennen, auf die dann im Rahmen des Seminars ein besonderer Schwerpunkt gelegt wird.

Siri Peters Mejia, Referentin beim Landesjugendring, informiert über die Umsetzungsmöglichkeiten des Bundeskinderschutzgesetzes in Vereinen und Verbänden. Methodisch gestaltet ist die Fortbildung durch Inputs und Kleingruppenarbeit.

Schwerpunkte werden sein:

•        rechtliche Hintergründe zu den §§ 8a und 72a SGB VIII (Kinder– und Jugendhilfegesetz)

•        Trägervereinbarung und Führungszeugnis

•        Sensibilisierung für das Thema Kinderschutz

•        Handlungsschritte bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdung für Jugendleiter_innen und ehrenamtliche Vorstände

Die Fortbildungrichtet sich an Ehren- und Hauptamtliche aus der Jugendarbeit und bietet insbesondere Neueinsteiger_innen die Möglichkeit, sich über den Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung und Handlungsmöglichkeiten von ehrenamtlichen Jugendleiter_innen zu informieren.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Vegetarisch/Allergien etc. bitte bei der Anmeldung angeben.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung berechtigt zur Verlängerung der Jugendleiter_innen-Card. Das Seminar findet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Stormarn statt.

 

Anmeldungen: bis zum 26.05.2017

Veranstaltungsort

Jugendherberge Kiel
Johannesstr. 1
24143 Kiel