juleica

Juleica

Informationen zur Jugendleiter_innencard

Die Jugendleiter_in-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber_innen. 

Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Die Juleica kann beantragen, wer

  • mindestens 16 Jahre alt ist
  • erfolgreich an einem Juleica-Grundkurs teilgenommen hat
  • einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert hat und
  • bei einem freien oder kommunalen Träger der Jugendarbeit tätig ist.

Wenn Du auf der Suche nach einem Juleica-Grundkurs oder einer Fortbildung bist, findest du hier Informationen.

Hier geht es direkt zum Juleica-Antrag und zur Anleitung für Antragsteller_innen.

Informationen zum online-Tool für Träger, also z.B. für Jugendverbände, die Anträge freischalten, finden sich in der Anleitung für Träger.

(Detaillierte Regelungen findest du in den Juleica-Richtlinien.)

 

Freistellung und Erstattung von Verdienstausfall 

Wer ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig ist und eine gültige Juleica besitzt, hat Anspruch auf Freistellung für bis zu 12 Tage und kann beim Land die Erstattung des Verdienstausfalls beantragen. Die detaillierten Bestimmungen stehen im Merkblatt zur Freistellung für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit / Erstattung von Verdienstausfall (2015).

Der Antrag auf Freistellung beim Arbeitgeber erfolgt formlos. 

  • Antrag auf Erstattung von Verdienstausfall nach § 2 der Landesverordnung über die Freistellung für ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit (Freistellungsverordnung – FreiStVO) vom 31. Oktober 2014 (GVOBl. Schl.-H. 2014 S. 336) 
  • Verdienstausfallbescheinigung

 

Vergünstigungen

Mit der Juleica gibt es einige Vorteile und Vergünstigungen. In Schleswig-Holstein können Juleica-Inhaber_innen auch die Ehrenamtskarte beantragen und mit der MuseumsCard umsonst ins Museum gehen.

 

Empfehlungen zur den Juleica-Richtlinien

Die Empfehlungen zu den Juleica-Richtlinien wurden bei der 85. Vollversammlung am 21.04.2012 und am 15.09.2015 im Hauptausschuss des Landesjugendrings beschlossen. Durch diese Empfehlungen sollen die häufigsten Fragen an die Auslegung der Richtlinien geklärt werden. 

Sie können beim Landesjugendring gedruckt bestellt werden und stehen hier zum Download bereit.

 

Weitere Fragen beantwortet auch Monika Zimmer, die Ansprechpartnerin in der Landeszentralstelle im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (Adolph-Westphal-Str. 4, 24143 Kiel).  Sie ist telefonisch unter 0431-9887411 oder per Email an schleswig-holstein@juleica-antrag.de zu erreichen. 

News

Facebook-Icon