Gruppenfoto2

Konferenz der Landesjugendringe

Zu Gast in Schleswig-Holstein

Am 13./14. März 2017 trafen sich Vertreter_innen aus allen Landesjugendringen der Bundesrepublik Deutschland in Mözen zur Konferenz der Landesjugendringe.

Kristin Alheit, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung begrüßte die Teilnehmer_innen persönlich im Haus Rothfos und tauschte sich im Gespräch mit ihnen über Jugendpolitik und Herausforderungen in Schleswig-Holstein aus. Themen waren dabei unter anderem Freistellungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche, kommunale Jugendbeteiligung, Gestaltung der Ganztagsschule, Jugendarbeit mit Geflüchteten und Wählen ab 16 Jahren.

Als weitere Themen standen u.a. die Weiterentwicklung der Juleica, das Agieren der AfD in den einzelnen Bundesländern, Medienpolitik und die SGB-VIII-Reform auf der Tagesordnung. In zwei Arbeitsgruppen wurde über das Bundesprogramm "Demokratie leben" und die U18-Wahl zur Bundestagswahl beraten. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR), die Vertreter_innen der Landesjugendringe im Hauptausschuss des DBJR und in der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) berichteten von ihren Tätigkeiten.

Die Konferenz der Landesjugendringe trifft sich zweimal im Jahr, um sich über Jugendpolitik und aktuelle Themen der Jugendverbandsarbeit auszutauschen. Die nächste Konferenz findet im Herbst 2017 in Hamburg statt.

Weitere News

Facebook-Icon